Welche Vögel überwintern in der Region?

Nationalpark zeigt Steckbriefe heimischer Arten auf seinen Social-Media-Kanälen

Eintrag Nr. 100/2020
Datum:


Zählt zu den bekanntesten Singvögeln, die Blaumeise. Foto: Rainer Simonis
Zählt zu den bekanntesten Singvögeln, die Blaumeise. Foto: Rainer Simonis

Grafenau. Viele Vögel verbringen auch die kalte Jahreszeit im rauen Bayerwald. Damit Sie beim Blick aus dem Fenster oder beim Spaziergang vor der eigenen Haustür, ihren Blick für die gefiederten Gesellen schärfen können, veröffentlicht der Nationalpark Bayerischer Wald in den Weihnachtsferien 2020/21 neun kurze Vogel-Steckbriefe auf seinen Social-Media-Kanälen. Dort werden die in der Regel häufigen Arten mit Name, Größe, Gewicht, Lieblingsspeise, Lebensraum und Besonderheiten vorgestellt. Und in diesem Artikel sammeln wir die Links zu den Steckbriefen.

Diese Vögel überwintern unter anderem in der Region:
- Blaumeise
- Buntspecht
- Fichtenkreuzschnabel
- Gimpel
- Haubenmeise
- Kleiber
- Kohlmeise
- Rotkehlchen
- Seidenschwanz

nach oben nach oben