Podcast-Auftakt zu Wasser, Luft und Boden

Erste Folge von "Wildnis schafft Wissen" mit Geoökologe Burkhard Beudert

Eintrag Nr. 78/2020
Datum: 27.09.2020


"Wasser, Luft und Boden" ist das Thema des ersten Podcasts aus der Reihe "Wildnis schafft Wissen". (Fotos: Gregor Wolf / Rainer Simonis/ Nationalpark Bayerischer Wald)
"Wasser, Luft und Boden" ist das Thema des ersten Podcasts aus der Reihe "Wildnis schafft Wissen". (Fotos: Gregor Wolf / Rainer Simonis/ Nationalpark Bayerischer Wald)

Riedlhütte. Von den Bächen rund um die Racheldiensthütte rauschen beachtliche Mengen Bergwasser ins Tal. Das kühle Nass ist das Spezialgebiet von Geoökologe Burkhard Beudert, der seit 2000 für das Gewässer-Monitoring im Nationalpark Bayerischer Wald zuständig ist - er und sein Team kümmern sich aber nicht nur ums Wasser, sondern auch um Luft und Boden. Im Gespräch mit Julia Reihofer erzählt der Geoökologe, wie die Umweltbeobachtung im Schutzgebiet vonstattengeht. Dafür nimmt er uns in der ersten Podcast-Folge von "Wildnis schafft Wissen" mit zur Pegel- und Wetterstation Taferlruck, die direkt an der Racheldiensthüttenstraße liegt.

Zum Podcast im Audio-Format: https://wildnis-schafft-wissen.podigee.io/

Zum Podcast auf YouTube: https://www.youtube.com/nationalparkbayerischerwald

nach oben nach oben