Video-Rundgang durch die Forschungsstation Taferlruck

Digitale Führung zur wissenschaftlichen Beobachtung von Wasser, Luft und Boden

Eintrag Nr. 66/2020
Datum: 24.08.2020


Was versteckt sich hinter der Forschungsstation Taferlruck? Beim digitalen Videorundgang geben darauf unter anderem Ludwig Höcker (links) und Burkhard Beudert Antworten. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)
Was versteckt sich hinter der Forschungsstation Taferlruck? Beim digitalen Videorundgang geben darauf unter anderem Ludwig Höcker (links) und Burkhard Beudert Antworten. (Foto: Gregor Wolf/Nationalpark Bayerischer Wald)

Riedlhütte. Blickt hinter die Kulissen der Nationalpark-Forschung: Wie läuft die dauerhafte Beobachtung von Klimadaten im Nationalpark ab? Was versteckt sich hinter der Pegelstation Taferlruck direkt an der Rachldiensthüttenstraße? Welche Daten zeichen die dutzenden Messgeräte in direkter Nachbarschaft auf? Und warum betreibt der Nationalpark eigenltich einen 50 Meter hohen Messturm? Antworten darauf - und auf weitere Fragen - bietet unser rund zehnminütiger Videorundgang.

In der digitalen Führung, die ein kleiner Ersatz für den eigentlich im August 2020 geplanten Tag der offenen Tür ist, erklären fünf Nationalparkmitarbeiter spannende Hintergründe zur renommierten Forschungsstation in der Nähe von Riedlhütte. Dabei dreht sicha alles um die Themen Wasser, Luft und Boden.

Link zum Clip: Das Video ist auf dem YouTube-Kanal des Nationalparks veröffentlicht.

nach oben nach oben