Rätselblatt zu den Frühlingsblumen

Wörterkiste, Quizfragen und Ausmalbild rund um die ersten Pflanzen des Jahres

Eintrag Nr. 34/2020
Datum: 30.03.2020


Echtes Lungenkraut, Wechselblättriges Milzkraut, Weiße Pestwurz und Sumpfdotterblume sprießen im Nationalpark schon im Frühling. Fotos: Christoph Heibl, Teresa Schreib, Elke Ohland
Echtes Lungenkraut, Wechselblättriges Milzkraut, Weiße Pestwurz und Sumpfdotterblume sprießen im Nationalpark schon im Frühling. Fotos: Christoph Heibl, Teresa Schreib, Elke Ohland

Grafenau. Sie heißen Weiße Pestwurz, Buschwindröschen und Sumpfdotterblume und haben eines gemeinsam: Sie gehören zu den ersten Pflanzen, die im Frühling aus dem Boden kommen und nach dem Winter der Natur wieder bunte Farbtupfer verpassen. Wer hat Lust, mehr über diese Blumen zu erfahren? Für alle Kinder in den Jahrgangsstufen drei bis sechs hat die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald ein Rätselblatt rund um die Frühlingsblüher zusammengestellt.

Dabei müssen die Kinder eine Wörterkiste lösen: Darin haben sich sieben Blumennamen versteckt, die gefunden werden müssen. Außerdem gibt es ein Rätsel mit fünf Fragen zum Frühlingserwachen im Wald. Und am Schluss gibt es die Möglichkeit, ein Ausmalbild zu gestalten und die eigene, schönste Frühlingsblume zu malen.

Am leichtesten lässt sich das Rätsel knacken, wenn man vorher einen kurzen Text zu den Frühblühern im wilden Nationalparkwald liest. Diesen findet man auf der Homepage des Nationalparks im Blog-Eintrag "Wenn die Natur im Frühling explodiert".

 

Download: Wir bieten das Rätselblatt unter dem Motto "Auftrag für kleine Forscher" im PDF-Format zum Herunterladen an.

 

PS: Wir freuen uns über Bilder eurer Ergebnisse - entweder via Facebook-Nachricht oder als Mail an pressestelle@npv-bw.bayern.de. Danke!

 

Weitere Basteltipps und Rätsel

Auf unserer Sonderseite "Für kleine Forscher" veröffentlichen wir derzeit regelmäßig weitere Basteltipps und spannende Rätsel für Kinder. Schaut dort einfach mal vorbei!

 

Die Lösung findet ihr in unserem Homepage-Bereich "Für kleine Forscher" in der Lösungsecke.

nach oben nach oben