Litujeme, tato stránka nemá český překlad.

Aktuelles aus dem Nationalpark Bayerischer Wald


Malwettbewerb rund um das Thema "Totholz"

Einsendeschluss: 30. August 2024

Mehr Informationen zum grenzüberschreitenden Kunstwettbewerrb 2024

 


 

Nationalpark ist für die Borkenkäfersaison gerüstet

12.04.2024

Suche nach befallenen Bäumen hat begonnen - Umfangreiche Rahmenverträge für forstliche Dienstleistungen abgeschlossen

Ingo Brauer, Leiter der Nationalparkdienststelle Scheuereck (l.), und Martin Scholz, stellvertretender Leiter des Sachgebietes Wald- und Flächenmanagement, bei der Kontrolle einer Käferfalle.

Bayerische Eisenstein. Aufgrund der warmen Witterung rechnet die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald damit, in den kommenden zwei Wochen die ersten vom Buchdrucker befallenen Fichten vorzufinden. Um eine Ausbreitung des Borkenkäfers rasch zu verhindern, wurden im Sachgebiet Wald- und Flächenmanagement alle Kräfte gebündelt. Ab heute sind die ersten Borke ...

Hier weiterlesen


Frühlingserwachen am Rundweg Eisvogel

12.04.2024

Führung über die Steinbachklause und die Große Kanzel am 20. April

Die Steinbachklause umgeben vom sattgrünen Laubaustrieb. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Mauth. Blau, gelb und weiß strahlend recken die Frühblüher ihre Köpfe in die Höhe. Weiter oben schieben Buchen, Ebereschen und Co. ihr kräftiges Grün in die Landschaft. Die Natur explodiert gerade förmlich. Besonders wild lässt sich das Frühlingserwachen am Rundweg Eisvogel bei Mauth erleben. Dorthin führt die nächste ...

Hier weiterlesen


Durch die Jahreszeiten im Bayerischen Wald

08.04.2024

Fotografische Momente von Dr. Fritz Haselbeck im Hans-Eisenmann-Haus

Faszinierende Fotoaufnahmen von Dr. Fritz Haselbeck, wie dieses vom Hochstein, sind ab dem 11.  April im Hans-Eisenmann-Haus zu sehen. (Foto: Fritz Haselbeck)

Neuschönau. Faszinierende Natur- und Landschaftsfotos des Bayerwaldes zeigt der Naturfotograf und Buchautor Dr. Fritz Haselbeck aus Grainet ab Donnerstag, 11. April, im Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau. Eröffnet wird die Ausstellung um 19 Uhr mit einer Vernissage. Die Aufnahmen zeigen wunderschöne Motive, Kostbarkeiten, die zum inspirierendem Betra ...

Hier weiterlesen


Müllsammelaktion der Nationalparkwacht

03.04.2024

Räumaktion entlang von Haupt- und Nebenstraßen

Rangerin Kristin Biebl und ihre Kollegen der Nationalparkwacht sammeln im Frühjahr und Herbst Müll entlang von Straßen im Schutzgebiet. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Klingenbrunn. Jedes Frühjahr und immer im Herbst sind die Mitarbeiter der Nationalparkwacht im Einsatz, um entlang der Nationalparkstraße und anderen Nebenstrecken im Schutzgebiet Müll zu sammeln. „Müll gehört nicht in die Natur. Außerdem kann er für unsere tierischen Bewohner zur Gefahr werden, wenn sie ihn versehentlich fressen. Auch ...

Hier weiterlesen


Zwei neue Pilzarten im Nationalpark

02.04.2024

Lebensraum: Misthaufen auf extensiv genutzten Weideflächen am Schutzgebietsrand

Der Olivfarbene Mistpilz ist eine der beiden Pilz-Entdeckungen. (Fotos: Peter Karasch/Nationalpark Bayerischer Wald)

Schönbrunn am Lusen. Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es zwar hauptsächlich Wälder, trotzdem verfügt das Schutzgebiet auch über ein paar Offenlandflächen. Dazu zählen nicht nur die historisch als Weideflächen entstandenen Schachten in den Hochlagen, sondern auch einige extensiv genutzte Wiesenflächen am Rand des Nationalparks. D ...

Hier weiterlesen


Wie zufrieden sind die Nationalparkbesucher?

28.03.2024

Besuchermanagement führt Befragung von Wanderern und Radfahrern durch

Das ganze Jahr über sind geschulte Befrager im Nationalpark unterwegs und interviewen Besucher zu ihrer Zufriedenheit und ihren Aktivitäten. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Grafenau. Wie zufrieden sind Besucher mit dem Angebot des Nationalparks Bayerischer Wald? Was unternehmen sie im Schutzgebiet und warum? Und welches Verkehrsmittel nutzen sie für die Anreise? Das sind die Themenschwerpunkte der diesjährigen Besucherbefragung, die seit wenigen Tagen läuft. „Seit einigen Tagen sind wir mit unserem Team wieder drau&szl ...

Hier weiterlesen


Gemeinsam mit der Natur trauern

28.03.2024

Trauerwanderungen für Kinder und Jugendliche am 2. und 3. April

Altersgerechte Trauerwanderungen bietet der Nationalpark in Kooperation mit dem Hospizverein Freyung-Grafenau an. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)j.

Spiegelau/Neuschönau. Trauer und Traurigkeit sind Themen, die oft schwer zu bewältigen sind, besonders für Kinder und Jugendliche. Um diesen eine besondere Möglichkeit des Umgangs mit ihren Gefühlen zu bieten, lädt der Nationalpark Bayerischer Wald in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Freyung-Grafenau, zu altersgerechten Trauerwanderungen ein. ...

Hier weiterlesen


Nationalparkleiterin erklärt die Waldentwicklung

28.03.2024

Ursula Schuster lädt Interessierte am 13. April nach Zwieslerwaldhaus ein

Nationalparkleiterin Ursula Schuster erklärt am 13. April allen Interessierten die Waldentwicklung im Falkensteingebiet. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Zwieslerwaldhaus. Im Rahmen der Führungsreihe „Nationalpark exklusiv“ sind am Samstag, 13. April, alle Interessierten eingeladen, gemeinsam mit Ursula Schuster, Leiterin des Nationalparks Bayerischer Wald, bei einer Wanderung die Waldentwicklung rund um den Großen Falkenstein zu erkunden. Dabei gibt die Nationalparkleiterin Antworten auf viele Fra ...

Hier weiterlesen


Klavierduo Hostynek & Novak beim Lauschersonntag

28.03.2024

Klassisches Klavierkonzert mit Werken tschechischer Komponisten im Haus zur Wildnis

Ludwigsthal. Am Sonntag, 7. April, kommen Freunde der klassischen Musik im Haus zur Wildnis auf ihre Kosten. Petr Novák und Tomáš Hostýnek spielen in ihrem Klavierkonzert unter anderem Werke der berühmten tschechischen Komponisten Bedřich Smetana, Anton Dvořák und Karel Husa. Das Klavierduo Hostýnek - Nov&aac ...

Hier weiterlesen


Ökologische Auswirkungen der Rückkehr der Wölfe

27.03.2024

Führung aus der Reihe "Nationalpark exklusiv" am 6. April im Tier-Freigelände

Neuschönau. Bei einer Wanderung im Rahmen der Sonderführungsreihe „Nationalpark exklusiv“ am Samstag, 6. April, erfahren alle Interessierte von Mitarbeitern des Nationalparks, welche Rolle der Wolf im Ökosystem spielt und welche Effekte seiner Rückkehr derzeit erforscht werden. Die Wanderung führt die Teilnehmer unter anderem zum Wol ...

Hier weiterlesen


Kröten, Frösche und Molche sind zwei Wochen früher dran

26.03.2024

Amphibienschutzzäune sind aufgrund milder Witterung bereits aufgebaut

Lennart Berger macht sein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Bayerischer Wald und engagiert sich gerne beim Amphibienschutzprojekt. (Foto: Nationalpark Bayerischer Wald)

Altschönau. Aufgrund der milden Witterung ist die Wanderung der Amphibien aus ihren Winterquartieren zu ihren Laichgewässern in diesem Jahr früher gestartet. Entsprechend wurden im Nationalpark Bayerischer Wald die Schutzmaßnahmen angepasst und Amphibienschutzzäune bereits errichtet. Freiwillige und Nationalparkmitarbeiter helfen Kröten, Molchen u ...

Hier weiterlesen


Waldschmidthaus: So geht's weiter

28.02.2024

Sachstandbericht des Staatlichen Bauamts Passau beim Kommunalen Nationalparkausschuss

Die aktuelle Entwurfsplanung für die Sanierung des Waldschmidthauses. Grafik: koeberl doeringer architekten, Passau

Frauenau/Spiegelau. Wie ist es aktuell um die Planungen bei der Sanierung des Waldschmidthauses am Großen Rachel bestellt? Diese Frage beantwortet Norbert Sterl, Leiter des Staatlichen Bauamts Passau, im Rahmen der Sitzung des Kommunalen Nationalparkausschusses am 27. Februar in Frauenau: Bereits 2021 hatte das Staatliche Bauamt Passau im Auftrag des Bayerischen S ...

Hier weiterlesen


Die Borkenkäfer-Bilanz für 2023

27.02.2024

In den Nationalpark-Managementzonen wurden 144.100 Festmeter mit Buchdruckern befallenes Fichtenholz aufgearbeitet

Gut 46 Prozent des angefallenen Borkenkäferholzes konnte als Totholz im Wald verbleiben – entweder streifenförmig entrindet oder dank des Einsatzes von Debarking Harvestern komplett entrindet.

Grafenau/Scheuereck. Der Trend des Vorjahres setzte sich 2023 fort: So verzeichnete die Nationalparkverwaltung vor allem am Fuße des Großen Falkensteins eine angespannte Borkenkäfersituation in den Managementzonen am Rand des Schutzgebiets. Insgesamt wurden in der gesamten Managementzone des Nationalparks 144.100 Festmeter mit Buchdruckern befallenes Fichtenhol ...

Hier weiterlesen


Auftaktkonferenz zum Forellen-Interreg-Projekt

19.02.2024

Vorträge im Internationalen Informationszentrum für Gewässerschutz im tschechischen Vodnany

Vorträge, die sich mit dem Forellen-Interreg-Projekt beschäftigen, sind bei der Auftaktkonferenz im tschechischen Vodňany  hören. (Foto: NPV)

Vodňany. „Lebende Juwelen unter der Wasseroberfläche des Böhmerwalds“ lautet ein Interreg-Projekt, das bereits im Jahr 2023 ins Leben gerufen worden ist mit dem Ziel, die verschiedenen Herkünfte der heute vorkommenden Forellenpopulationen zu identifizieren. Am Mittwoch, 27. März, findet von 9 bis 18 Uhr die Einführungskonferenz mit verschiedenen Vo ...

Hier weiterlesen


Im Tod wimmelt es von Leben

01.02.2024

Aasforscher Christian von Hoermann gibt Einblicke in die Bedeutung von Kadavern im Wald

Mit Fliegentöterpilzen befallene Fliegen. Foto: Nationalparkverwaltung Harz

Grafenau. Gestorben wird immer und überall. Bei Menschen wie bei Tieren. Einen wesentlichen Unterschied gibt es zwischen den beiden: Während Menschen sterben und bestattet werden, verenden Tiere oft im Verborgenen. Im Wald, am Strand, auf der Wiese. Was geschieht, wenn Kadaver in der Natur einfach liegen bleiben, darauf wollen Forscher aus 15 deutschen Nationalparks n ...

Hier weiterlesen


Zum Seitenanfang scrollen nach oben