Eine/n Forstingenieur/in (Bachelor 3. QE, m, w, d) als Vertretung und Unterstützung der Leiterung der Nationalparkdienststelle (Revier) Bayerisch-Eisenstein

sucht die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
zum 1.1.2022, befristet bis 31.12.2027 in Teilzeit (12 Wochenstunden)

 

Die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald ist eine nachgeordnete Behörde des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Sie verwaltet den Nationalpark Bayerischer Wald, der 1970 eröffnet wurde und damit Deutschlands erster und ältester Nationalpark ist. Als Einrichtung des Freistaates Bayern dient sie den vier Aufgabenbereichen Naturschutz, Forschung, Bildung und Erholung. Die Fläche des Nationalparks mit rund 24.000 Hektar ist unterteilt in 6 Nationalparkdienststellen (vergleichbar mit Forstrevieren).

Für die Nationalparkdienststelle Bayer. Eisenstein suchen wir zum 01.01.2022 eine Vertretung und Unterstützung für die Leiter/in (m, w, d) im Umfang von 12 Wochenstunden. Die Stelleninhaberin ist verantwortlich für die Bereiche Waldnaturschutz, Wald- und Flächenmanagement, Verkehrssicherung, Wegeunterhalt und Holzverkauf und arbeitet weiterhin verantwortlich mit im Wildtiermanagement und allen weiteren nationalparkspezifischen Tätigkeiten wie Forschung, Umweltbildung und Erholung.

Dienstsitz ist für die Nationalparkdienststelle Ludwigsthal. In den Grenzen der Nationalparkdienststelle Bayer. Eisenstein liegen unter anderem das Wildniscamp am Falkenstein, die Bundestraße 11, die Strecke der Waldbahn sowie der Friedwald in Bayer. Eisenstein.

 

Wir erwarten:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Forstingenieurwesen (Bachelor, 3. QE)
  • Möglichst einen absolvierten Vorbereitungsdienst (Anwärterzeit) mit erfolgreicher Anstellungsprüfung zum gehobenen technischen Forstdienst
  • Interesse für und eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung in den Themenbereichen Besuchermanagement, Waldnaturschutz, Borkenkäfer- und Wildtiermanagement, Waldentwicklung, sowie Arbeitssicherheit und Verkehrssicherung
  • faunistische bzw. floristische Artenkenntnisse sind wünschenswert
  • Volle Identifikation mit den Aufgaben und Zielen des Nationalparks Bayerischer Wald
  • Führungsqualitäten und erste Führungserfahrungen
  • Dienstleistungsbewusstsein und Kundenfreundlichkeit gegenüber Besuchern und Mitarbeitern
  • Teamfähigkeit und ausgesprochene Sozialkompetenz
  • Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit
  • Volle Außendiensttauglichkeit
  • Gute Englisch- und ggf. Tschechisch-Kenntnisse sind wünschenswert
  • PKW-Führerschein
  • Gültiger Jagdschein
  • Ortskenntnisse sind wünschenswert

Wir bieten:

  • Eine Tätigkeit in einem erfahrenen Team mit großer Verantwortung für ein international bedeutsames Großschutzgebiet und erheblichen Gestaltungsspielräumen
  • Vielfältige, abwechslungsreiche, umwelt- und naturschutzorientierte Aufgaben bei einer außergewöhnlichen, überregional bekannten Institution
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eventuell Dienst-Kfz
  • Leben und arbeiten in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit bezahlbarem Wohnraum und hoher Lebensqualität für naturverbundene Menschen und Familien mit Kindern.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung ist in Entgeltgruppe 11 vorgesehen. Die Stufenzuordnung richtet sich nach der einschlägigen Vorerfahrung. Die Stelle ist befristet für 6 Jahre.

Die Stelle ist grundsätzlich für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Diese werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Körperliche Fitness für die Arbeit im Gelände ist dennoch Voraussetzung.

Die Nationalparkverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen aller Personen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Aussagekräftige Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (insb. auch Zeugnisse) per E-Mail im PDF-Format als eine Datei bis spätestens 14.11.2021 unter Betreff: Stellenausschreibung Vertretung/Ergänzung Revierleiter Bayer. Eisenstein an

personal@npv-bw.bayern.de zu senden.

Ihre elektronische Bewerbung sollte genauso aussagekräftig und professionell gestaltet sein wie eine Bewerbung in Papierform. Diese werden wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens löschen.

Auskünfte erteilt Herr Franz Baierl unter +49 8552 9600-185 oder per franz.baierl@npv-bw.bayern.de.


Nach oben zum Seitenanfang nach oben