Mit dem Forscher zum Grauerlen-Wald

Christoph Heibl führt am 13. Juli zu den Renaturierungs-Flächen am Kolbersbach

Veranstaltungshinweis Nr. 89/2019

Datum: 04.07.2019

Zum renaturierten Kolbersbach führt eine Wanderung mit Nationalpark-Forscher Christoph Heibl am 13. Juli. (Foto: Petra Jehl)

Zum renaturierten Kolbersbach führt eine Wanderung mit Nationalpark-Forscher Christoph Heibl am 13. Juli. (Foto: Petra Jehl)

Lindbergmühle. Bereits vor mehr als zehn Jahren wurde der Kolbersbach bei Lindbergmühle renaturiert. Davon profitiert hat der seltene Grauerlen-Auwald, den Dr. Christoph Heibl, Mitarbeiter des Nationalparks im Sachgebiet Naturschutz und Forschung, auf einer geführten Tour vorstellen wird. Am Beispiel der Kolbersbachwiesen wird er außerdem den Konflikt zwischen Artenschutz und Prozessschutz in Offenlandlebensräumen vorstellen und erklären, was der Nationalpark in diesem Zusammenhang unternimmt.

Treffpunkt für die rund zweistündige, kostenlose Führung ist am Samstag, 13. Juli, um 13 Uhr, am Parkplatz Lindbergmühle an der Brücke, die über den Kolbersbach führt. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Bildunterschrift: Zum renaturierten Kolbersbach führt eine Wanderung mit Nationalpark-Forscher Christoph Heibl am 13. Juli. (Foto: Petra Jehl/Nationalpark Bayerischer Wald – Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben