Zünftiger Lauscher-Sonntag

Schneidige Klänge der Waidler Musi im Haus zur Wildnis

Veranstaltungshinweis Nr. 83/2019

Datum: 27.06.2019

Am 7. Juni spielt die Waidler Musi im Haus zur Wildnis auf. (Foto: Georg Frank)

Am 7. Juni spielt die Waidler Musi im Haus zur Wildnis auf. (Foto: Georg Frank)

Ludwigsthal. Ob dynamische Polka, zünftiger Marsch oder der verzwickte Zwiefache: Wenn das Quartett der Waidler Musi zu seinen Instrumenten greift, kann das Tanzbein nicht mehr stillhalten. Mit dem neuen Programm "paradiesisch bayrisch, schneidige Volksmusik garniert mit bayrischen Humor" bringen sie das zusammen, was längst überfällig war: Eine bodenständig humorvolle Reise durch Bayern ohne volkstümlichen Kitsch.

Dank weiß-blauer Volksmusik auf hohem Niveau und einem raffinierten Zusammenspiel aus Steirischer Harmonika, Hackbrett, Harfe, Zither, Gitarre, Kontrabass, Posaune und Tenorhorn sind die vier Musiker bereits durch Funk und Fernsehen bekannt und konnten sogar in den USA die Menschen für die Klänge aus dem Woid begeistern.

Dabei repräsentieren die Stücke der Waidler Musi stets auch einen Teil ihrer Heimat, die zauberhafte und magische Landschaft des Bayerischen Waldes. Auf der bodenständigen, humorvollen Reise durch das bayerische Liedgut gibt es dabei auch Sagen und Geschichten des Bayerwaldes zu hören.

Live erleben kann man die Waidler Musi beim nächsten Lauscher-Sonntag im Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal. Los geht’s am 7. Juli um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Veranstaltungen des Nationalparks Bayerischer Wald finden Sie stets unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/veranstaltungen.

 

Bildunterschrift: Am 7. Juni spielt die Waidler Musi im Haus zur Wildnis auf. (Foto: Georg Frank/Nationalpark Bayerischer Wald ­ –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)

 

 


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben