Krimiwanderung durch den Nationalpark

Autoren Alexander Frimberger und Lothar Wandtner lesen in der wilden Natur

Veranstaltungshinweis Nr. 90/2018

Datum: 28.07.2018

Die Krimiwanderung am 4. August führt durch besonders ursprüngliche Waldgebiete. (Foto: Sandra Schrönghammer / Nationalpark Bayerischer Wald)

Die Krimiwanderung am 4. August führt durch besonders ursprüngliche Waldgebiete. (Foto: Sandra Schrönghammer / Nationalpark Bayerischer Wald)

Ludwigsthal. Nationalpark hautnah und gleichzeitig Gänsehaut-Feeling - am Samstag, 4. August, gibt es nochmals die Möglichkeit dies bei einer spannenden Wanderung mit Waldführerin Gabi Kreuzer sowie den Krimiautoren Alexander Frimberger und Lothar Wandtner zu erleben. Von Bayerisch Eisenstein bis Zwieslerwaldhaus wird durch ursprüngliche Waldgebiete mit einer einmaligen Naturausstattung gewandert. An authentischen Stellen lesen die Autoren aus ihren Bayerwald-Thrillern. Bei einer Einkehr in Zwieslerwaldhaus kann über die Natur philosophiert und mit den Autoren diskutiert werden.

Treffpunkt für die etwa siebenstündige Führung ist um 9.45 Uhr am Eisenbahntunnel im Nationalparkzentrum Falkenstein. Die Anreise ist mit der Waldbahn, die hier im Stundentakt verkehrt, ab Regen, Zwiesel oder Bodenmais möglich. Gemeinsam geht es dann mit der Waldbahn um 10.05 Uhr weiter nach Bayerisch Eisenstein. Schlusspunkt der Wanderung ist wieder das Nationalparkzentrum.

Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

 

Bildunterschrift: Die Krimiwanderung am 4. August führt durch besonders ursprüngliche Waldgebiete. (Foto: Sandra Schrönghammer / Nationalpark Bayerischer Wald ­  –  Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben