Neues Bilderbuch "Wo die wilden Biber nagen"

Vorstellung am 4. November im Wildniscamp am Falkenstein - Nationalpark ist der Herausgeber

Veranstaltungshinweis Nr. 144/2018

Datum: 26.10.2018

Was geschieht, wenn sich eine Biberfamilie dazu entschließt, neben Menschen zu wohnen? Das Buch „Wo die wilden Biber nagen“ erzählt kindgerecht und spannend die Geschichte einer außergewöhnlichen Nachbarschaft. (Zeichnung: Susanne Zuda)

Was geschieht, wenn sich eine Biberfamilie dazu entschließt, neben Menschen zu wohnen? Das Buch „Wo die wilden Biber nagen“ erzählt kindgerecht und spannend die Geschichte einer außergewöhnlichen Nachbarschaft. (Zeichnung: Susanne Zuda)

Zwieslerwaldhaus.  Nach dem erfolgreichen Kinderbuch „Die wilden 14 - Die unglaubliche Reise der Urwaldkäfer im Bayerischen Wald“ gibt es nun ein neues Werk. Dieses Mal stehen jedoch größere Tiere im Vordergrund, und zwar die Biber. Am Sonntag, 4. November, wird das Buch „Wo die wilden Biber nagen“ (edition Lichtland, 16,80 €) im Wildniscamp am Falkenstein vorgestellt. Klein und Groß sind ab 16 Uhr in den Falkensteinsaal zur kostenlosen Lesung am Kamin mit Kaffee und Kuchen eingeladen.
 

Geschrieben hat das Buch Thomas Michler, Umweltpädagoge im Nationalpark Bayerischer Wald, der dabei von seiner Kollegin Katharina Ries unterstützt wurde. Die Illustrationen dazu stammen von der Künstlerin Susanne Zuda aus Freyung. Herausgeber des Werks ist der Nationalpark Bayerischer Wald.

Auf 48 Seiten erzählen die Autoren in farbenfrohen, märchenhaften Szenen die Geschichte einer außergewöhnlichen Nachbarschaft: Im Garten von Oma und Opa mit ihren Enkelkindern Franzi und Flo hat sich eine Biberfamilie niedergelassen. Zunächst finden alle die neuen Nachbarn noch sehr niedlich. Doch im Laufe des Jahres wird das Zusammenleben immer herausfordernder. „Wo die wilden Biber nagen“ erzählt diese spannenden Ereignisse aus der Perspektive von Menschen und Bibern.

Bei der Vorstellung des Buches wird Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks, ein Grußwort sprechen. Danach lesen Autor Thomas Michler und Verleger Heinz Lang aus Freyung die Geschichte des Buches vor. Musikalisch wird die Vorstellung von der Familienmusik Wolf aus Klingenbrunn in Szene gesetzt. Im Rahmen der Lesung können Interessierte das Bilderbuch, das ab November im Handel erhältlich sein wird, erwerben.

Besucher der Buchvorstellung werden gebeten, am Parkplatz oberhalb des Wildniscamps zu parken. Der Fußweg zum Camp dauert zirka fünf Minuten, geeignetes Schuhwerk wird empfohlen. Für Besucher mit Handicap steht ein Shuttleservice bereit.



Bildunterschrift:
Was geschieht, wenn sich eine Biberfamilie dazu entschließt, neben Menschen zu wohnen? Das Buch „Wo die wilden Biber nagen“ erzählt kindgerecht und spannend die Geschichte einer außergewöhnlichen Nachbarschaft. (Zeichnung: Susanne Zuda)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben