Mit Schneeschuhen auf den Jährlingsschachten

Anspruchsvolle Schneeschuhtour ab dem Hirschgehege in Scheuereck

Pressemitteilung Nr. 07/2018

Datum: 10.01.2018

Am Sonntag, 21. Januar, führt Waldführerin Birgit Esker mit Schneeschuhen zum Jährlingsschachten. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald)

Am Sonntag, 21. Januar, führt Waldführerin Birgit Esker mit Schneeschuhen zum Jährlingsschachten. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald)

Scheuereck. Waldführerin Birgit Esker bietet eine anspruchsvolle, elf Kilometer lange Schneeschuhtour ab dem Wanderparkplatz Scheuereck hinauf zum Jährlingsschachten an. Die Route führt am Totenschädel vorbei. Angekommen am Jährlingsschachten können die Teilnehmer der Tour den herrlichen Ausblick in den Nachbarnationalpark Šumava genießen. Nach einer kurzen Pause in der auf 1160 Meter Höhe gelegen Unterstellhütte geht es auf dem Böhmweg wieder hinab ins Tal.

Treffpunkt für die sechsstündige Tour ist am Sonntag, 21. Januar, um 10 Uhr, am Hirschgehege in Scheuereck. Neben einer guten Kondition für diese anspruchsvolle Tour, Schneeschuhen und dem Wetter angepasster Kleidung ist auch eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen. Unterwegs besteht keine Einkehrmöglichkeit.

Die Kosten für die Führung betragen pro Person 5 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Schneeschuhe können gegen eine Leihgebühr von 6 Euro ausgeliehen werden, bitte bei der Anmeldung angeben. Der nächste Termin für eine Schneeschuhtour auf die Schachten ist der 4. Februar.

 

Bildunterschrift: Am Sonntag, 21. Januar, führt Waldführerin Birgit Esker mit Schneeschuhen zum Jährlingsschachten. (Foto: Gregor Wolf / Nationalpark Bayerischer Wald – Freigabe nur in Verbindung mit dem Veranstaltungshinweis)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben