1700 Euro für die Nationalparkschulen

Erlös des Lusenkalenders wird für Schüler-Projekte verwendet

Pressemitteilung Nr. 119/2017

Datum: 04.12.2017

Vertreter der Schulen und des Nationalparks freuten sich über die großzügige Spende von Lusenwirt Heinz Duschl (rechts). (Foto: Sandra Schrönghammer/Nationalpark Bayerischer Wald)

Vertreter der Schulen und des Nationalparks freuten sich über die großzügige Spende von Lusenwirt Heinz Duschl (rechts). (Foto: Sandra Schrönghammer/Nationalpark Bayerischer Wald)

Neuschönau. Über einen vorweihnachtlichen Geldsegen durften sich jüngst Vertreter der zehn Nationalparkschulen in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Regen freuen. Heinz Duschl, Wirt im Lusenschutzhaus, übergab den Pädagogen den Reingewinn des diesjährigen Lusenkalenders – stolze 1700 Euro. Mit dem Geld werden nun Projekte im oder mit dem Nationalpark finanziert.

„Besser kann man das Geld nicht investieren“, sagte Duschl bei der Übergabe. Schließlich sei die Initiative der Nationalparkschulen genau das Richtige, um den Nachwuchs die Natur des Großschutzgebiets vor ihrer eigenen Haustür näher zu bringen. Der Lusenwirt hat auch schon verraten, an wen der Erlös des gerade erschienenen Lusenkalenders 2018 gehen wird: Darüber darf sich im kommenden Jahr der Junior Ranger Verein freuen. Im darauffolgenden Jahr sind dann wieder die Nationalparkschulen an der Reihe.

 

Bildunterschrift:

Vertreter der Schulen und des Nationalparks freuten sich über die großzügige Spende von Lusenwirt Heinz Duschl (rechts). (Foto: Sandra Schrönghammer/Nationalpark Bayerischer Wald)


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben