„Namibia – Eine Fotosafari“

Ausstellungseröffnung im Hans-Eisenmann-Haus

Pressemitteilung Nr. 0095/14

Datum: 12.09.2014

Vielfältig, fremdartig und faszinierend: Naturbeobachtungen in Namibia, die jetzt in der neuen Fotoausstellung im Hans-Eisenmann-Haus zu entdecken sind.

Vielfältig, fremdartig und faszinierend: Naturbeobachtungen in Namibia, die jetzt in der neuen Fotoausstellung im Hans-Eisenmann-Haus zu entdecken sind.

Fotos: Rolf Helfrich, Franz Leibl

Fotos: Rolf Helfrich, Franz Leibl

Am Freitag, den 19. September 2014, lädt der Nationalpark Bayerischer Wald ein ins Hans-Eisenmann-Haus zur Vernissage der Ausstellung „Namibia – Eine Fotosafari“. Gezeigt werden rund 40 Naturfotografien von Rolf Helfrich, Uli Herold, Franz Leibl und Georg Schlapp, der auch in die Ausstellung einführt. Die Band „The Double Trouble“ umrahmt den Abend musikalisch. Beginn der Ausstellungseröffnung ist um 19 Uhr. Die Ausstellung ist täglich bis zum 2. November 2014 von 9.00 – 18.00 Uhr zu sehen; der Eintritt ist frei.

Namibia, gelegen im südwestlichen Afrika an der Atlantikküste zwischen Angola, Sambia, Botswana, Südafrika, ist geprägt von einer außerordentlich kontrastreichen landschaftlichen Vielfalt: Trockene Wüste im Süden – die Namib gilt als die älteste Wüste der Welt –, kalt-neblige Küstengebiete im Westen, Sümpfe und Flüsse im Norden und dazwischen, im Binnenhochland, Dornbusch- und Baumsavanne. Diese Vielfalt bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, die artenreiche Flora und Fauna des Landes zu beobachten – und zu fotografieren! Die in der Ausstellung gezeigten Bilder vermitteln einen schlaglichtartigen Eindruck von der ursprünglichen und oft herben Schönheit Namibias und seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt.

Die vier Fotografen Helfrich, Herold, Leibl und Schlapp, die sich beruflich alle im Bereich Natur- und Umweltschutz engagieren, haben Namibia über mehrere Jahre regelmäßig privat bereist und sich fotografisch seinen außergewöhnlichen Landschaften und den dort lebenden Tieren und Pflanzen angenähert. Nun zeigen sie erstmals ihre Werke gemeinsam der Öffentlichkeit.

Bildunterschrift:

Vielfältig, fremdartig und faszinierend: Naturbeobachtungen in Namibia, die jetzt in der neuen Fotoausstellung im Hans-Eisenmann-Haus zu entdecken ist. (Fotos: Rolf Helfrich, Franz Leibl)

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben