Gemeinsamer Aufbruch ?! - Die Zukunft des Bayerischen Waldes

Podiumsdiskussion im Haus zur Wildnis zu einem Thema das uns bewegt

Pressemitteilung Nr. 081/13

Datum: 13.06.2013

Am Donnerstag, dem 27. Juni 2013 um 19:30 Uhr veranstaltet der Kultur- und Förderkreis Nationalpark Bayerischer Wald e.V. unter anderem mit Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl eine sehr gut besetzte Podiumsdiskussion unter Leitung von Hubert Ettl vom Lichtungsverlag.

Damit wird die Diskussion weiter geführt, die im von Hubert Ettl herausgegebenen Buch „In die Mitte Europas gerückt – eine Zukunft des Bayrischen Waldes“ bereits lanciert wurde.

Die besorgniserregende Entwicklung im Bayerischen Wald: überproportionaler Bevölkerungsrückgang, aussterbende Innenstädte und Dorfkerne bei gleichzeitiger Zersiedelung, medizinische, infrastrukturelle Unterversorgung, Verlust von Arbeitsplätzen, Qualitäts- und Vernetzungsdefizite im Tourismus und so weiter und so fort.

Bei der absoluten Brisanz dieser Themen hoffen die Veranstalter auf viele interessierte und engagierte Besucher, trotz oder gerade wegen der Überschwemmungskatastrophe entlang der Donau.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Die Gastronomie im Haus zur Wildnis ist zumindest bis zum Veranstaltungsbeginn geöffnet.
Ein Shuttlebus-Service vom Parkplatz ist ab 19:00 Uhr eingerichtet.

Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben