Sonderführung in den Nationalpark Šumava

Pressemitteilung Nr. 102/11

Datum: 13.07.2011

Im Rahmen der grenzüberschreitenden Wanderungen lädt die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald am Sonntag, dem 24. Juli zu einer ca. 16 km langen Wanderungen in den Nachbar-Nationalpark Šumava ein, um ihren Gästen mehr über die Geschichte, Land und Leute des Böhmerwaldes sowie über den Nationalpark Šumava zu erzählen.

Treffpunkt ist um 9:15 Uhr am Bahnhof Bayerisch Eisenstein Waldbahn ab Regen (8:49 Uhr), Zwiesel (9:00 Uhr) und Grafenau (8:05 Uhr)

Mit dem Bus geht es zunächst nach Neuhurkenthal (Nova Hurka). Von dort aus führt die Wanderung über einen Wanderweg entlang des Drosselbaches (Drozdi potok) hinauf zum Lackensee (Jezero Laka). Dort wird eine Brotzeitpause gemacht. Vom Lackensee wird über einen breiten, bequemen Weg bergab zur früheren Ortschaft Hurkenthal (Hurka), dem Dorf der Glasmacherfamilie Abele gewandert. Ab Hurkenthal geht es wieder über einen schmalen Weg bis nach Zettl Hurka (Cettlova Hurka), das nach dem Krieg zerstört wurde. Die Wanderung endet dann wieder am Ausgangspunkt in Neuhurkenthal.

Die Rückfahrt erfolgt spätestens um 16:30 Uhr, auch hier haben Sie in Bayerisch Eisenstein Anschluss an die Waldbahn.

Bitte achten Sie auf gutes Schuhwerk und vergessen Sie nicht Getränke, Brotzeit und den Personalausweis mitzunehmen. Eine Einkehr ist nicht vorgesehen.

Die Führungsgebühr beträgt 5,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus, bzw. dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (Tel.: 0700 00776655) erforderlich.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben