Jazz im Museum

Die Gipsy-Swing-Combo „Cordes Sauvages“ gastiert im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald

Pressemitteilung Nr. 053/11

Datum: 05.04.2011

Cordes Sauvages

Cordes Sauvages

Vom 10. April bis 1. Mai wird zwischen Spiegelau und Riedlhütte die „Via Artis Spiri“ eingerichtet - die vermutlich längste Kunstausstellung Bayerns.

Im Rahmen dieser Aktion veranstalten das Waldgeschichtliche Museum St.Oswald und der Museumsverein St. Oswald am 11. April 2011 um 20 Uhr ein Gipsy-Swing Konzert mit der Band „Cordes Sauvages“.

Die Gruppe um Ausnahmegitarrist Helmut Nieberle kombiniert die unsterblichen Hits von Django Reinhard mit eigenem Repertoire und wieder entdeckten Stücken aus Bebop-Zeiten.

Man darf gespannt sein auf einen bes(ch)wingten Abend zwischen Swing, Jazz und Kammermusik.

Eintritt: 10.- €
Ermäßigt: 8.-€
Reservierungen unter: 08552 9748890

Kartenvorverkauf:
Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald, Klosterallee 4, 94568 St. Oswald,

wgm@npv-bw.bayern.de

Täglich geöffnet von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben