Haus zur Wildnis und Hans-Eisenmann-Haus schließen am Sonntag ihre Pforten

Wiedereröffnung am 26. Dezember – im Hans-Eisenmann-Haus mit komplett neuer Dauerausstellung

Pressemitteilung Nr. 146/10

Datum: 04.11.2010

Bis Sonntag um 18:00 Uhr im Haus zur Wildnis und 17:00 Uhr im Hans-Eisenmann-Haus haben die Nationalparkgäste die Möglichkeit die Ausstellungen im Haus zur Wildnis mit dem einzigartigen Wurzelgang und der atemberaubenden 3-D-Schau sowie der Fotoausstellung „Faszination Natur“ im Hans-Eisenmann-Haus zu besuchen.
Danach schließen die Besucherzentren des Nationalparks Bayerischer Wald, um sich für die Wiedereröffnung am 2. Weihnachtsfeiertag um 9:30 Uhr am Haus zur Wildnis bzw. 9:00 Uhr am Hans-Eisenmann-Haus vorzubereiten.
Am Haus zur Wildnis werden die durch zahlreiche Besucher während des Jahres in Mitleidenschaft gezogenen Ausstellungen wieder „aufpoliert“ und die Fotoausstellung „Faszination Natur“ aufgebaut.
Im Hans-Eisenmann-Haus darf man nach einem Jahr Planung und Einbau auf die Eröffnung des gesamten Ausstellungstraktes mit einer komplett neuen Dauerausstellung, die sogar eine eigene „Kinderlinie“ enthält und absolut barrierefrei ist, gespannt sein.


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben