Nationalparkzentrum Lusen - was verbirgt sich dahinter?

Das Nationalparkzentrum Lusen bietet eine Vielzahl interessanter Attraktionen.

Pressemitteilung Nr. 052/10

Datum: 28.04.2010

Nach einem kurzen Abstecher in das Tier-Freigelände mit seinen heimischen Tierarten führt Sie der Nationalpark-Mitarbeiter Jan Vančura zum Gesteinsfreigelände und in das Pflanzen-Freigelände. Obwohl sich die gewaltigste Farbenpracht im Pflanzen-Freigelände - so wie es für die montanen Lagen des Bayerischen Waldes typisch ist - erst im Frühsommer entfaltet, bietet der erste Frühlingsaspekt einige „Hingucker“, von den massiven gelb leuchtenden Flecken der Sumpfdotterblumen bis zu den zartvioletten, filigranen Blüten der Soldanelle.
Anschließend wird Sie Stefan Vießmann, der Leiter des Hans-Eisenmann-Hauses, über die neuesten Entwicklungen und Umbaumaßnahmen des Infohauses informieren. Wer Lust hat kann danach noch auf eigene Faust den Baumwipfelpfad besuchen.

Treffpunkt für diesen ca. 2-stündigen Rundgang ist am Samstag, den 1. Mai um 13.30 Uhr am Eingang zum Hans-Eisenmann-Haus.

Das Veranstaltungsprogramm zum 40-jährigen Jubiläum des Nationalparks Bayerischer Wald kann auf der Website der Nationalparkverwaltung unter http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de unter Aktuelles“ heruntergeladen werden.

 

 


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben