Deutsch- tschechische Jury wählt Gewinner eines grenzüberschreitenden Malwettbewerbs

Pressemitteilung Nr. 036/09

Datum: 26.03.2009

Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus der Grenzregion haben sich im Winter in ihren Schulen an einem grenzüberschreitenden Malwettbewerb beteiligt. Das Thema waren die Tiere in den beiden Nationalparken Bayerischer Wald und Šumava. Jetzt hatte eine deutsch-tschechische Jury im Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus des Nationalparks Bayerischer Wald die große Aufgabe, aus der Vielzahl von Bildern der Kinder die Gewinner auszuwählen.

Hintergrund des grenzüberschreitenden Malwettbewerbs ist das groß angelegte Projekt „Tierisch wild“ der beiden Nationalparkverwaltungen Bayerischer Wald und Šumava, welches sich in vielen verschiedenen Maßnahmen auf beiden Seiten der Grenze den Wildtieren widmet. Parallel dazu planen die Nationalparkverwaltungen auch mit Kindern mehrere Aktivitäten und grenzüberschreitende Begegnungen.
Sieben Grundschulen der Nationalparkregionen haben sich daran beteiligt: Die Grundschulen Mauth, Neuschönau und Spiegelau sowie die Grundschulen in Srni, Vimperk, Stožec und Borová Lada. Entstanden ist eine bunte Vielfalt an fantasievollen Bildern von Wäldern mit all den dort lebenden Tieren oder Bilder einzelner Tiere. Sehr beliebt waren die Eulen, Spechte, Luchse oder Hirsche.

Eine sechsköpfige, deutsch-tschechische Jury musste nun aus diesen Bildern insgesamt 20 Gewinner auswählen. Mitglieder waren der Vorsitzende des Kunstvereins Wolfstein, Horst Dieter Geyer, die Künstlerinnen Gabi Hanner und Jana Jiricková, Libuše Schmatzová von der Gemeindeverwaltung Kvilda sowie David Polácek und Wolfgang Bäuml als Vertreter der beiden Nationalparkverwaltungen. Angesichts der knapp 400 farbenfrohen Kinderzeichnungen war das keine leichte Aufgabe.

Alle Bilder werden im Juni im Hans-Eisenmann-Haus im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert.
Die Vernissage zur Ausstellung findet am 20. Juni statt. Bei diesem Anlass wird die Jury auch die Gewinner bekannt geben.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben