Wanderwegesperrung im Bereich der Steinbachfälle

Pressemitteilung Nr. 002/09

Datum: 14.01.2009

Wegen gefährlicher Vereisung hat die Nationalparkverwaltung den Wanderweg Eibe im Bereich der Steinbachfälle vorübergehend gesperrt.

Der Aufstieg zum Falkenstein bleibt den Wanderern jedoch nicht verwehrt. Als Alternative bietet sich ab Zwieslerwaldhaus das Grüne Dreieck und auch die Route über den Schillerweg (Markierung Heidelbeere) an.

Sobald die Gefahrenstelle wieder unbehindert passierbar ist, wird die Sperrung aufgehoben.
Die Nationalparkverwaltung bittet um Verständnis für die zur Sicherheit der Wanderer vorgenommene Einschränkung.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben