Sonderführung: Geschichte, Land und Leute des Böhmerwaldes

Pressemitteilung Nr. 177/08

Datum: 23.12.2008


Gleich am ersten Sonntag im neuen Jahr 2009 bietet die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald eine grenzüberschreitende Schneeschuhwanderung im Zwieseler Winkel an.
Der aus Tschechien stammende Nationalpark-Mitarbeiter Pavel Storch führt seine Gäste von Scheuereck aus durch das Höllbachgespreng zum ehemaligen Dorf Gsenget im Nationalpark Šumava, das für die härtesten Lebensbedingungen im ganzen Grenzgebirge bekannt war. Seit mehreren Jahrzehnten steht dort jedoch kein einziges Haus mehr. Es ist aber bestimmt ein geeigneter Platz, um mehr über die Geschichte des Böhmerwaldes zu erfahren, nachzudenken und zu diskutieren.
Im Anschluss an die fünf bis sechs Stunden dauernde Wanderung bietet sich eine gemütliche Einkehr in der Gaststätte in Scheuereck an.

Treffpunkt ist am 4. Januar um 10.00 Uhr am Parkplatz Scheuereck. Wetterfeste Kleidung, eine Brotzeit sowie der Personalausweis sind erforderlich. Schneeschuhe können vor Ort entliehen werden. Bei ungünstiger Schneelage wird die Wanderung zu Fuß durchgeführt.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben