Ausstellung: Biologische Vielfalt im Nationalpark Bayerischer Wald

Pressemitteilung Nr. 078/08

Datum: 09.05.2008

(Pö) Im Jahr der Biodiversität, zu deutsch: biologische Vielfalt, beteiligt sich auch der Nationalpark Bayerischer Wald mit z. T. internationalen Projekten. Im Maximilianeum in München, dem Sitz des Bayer. Landtags, präsentiert sich der Nationalpark mit einer sehenswerten Ausstellung „Biodiversität – Biologische Vielfalt im Nationalpark Bayerischer Wald“.

Landtagspräsident Alois Glück eröffnete im Beisein zahlreicher Landtagsabgeordneter und geladener Gäste die von der Landschaftsarchitektin der Nationalpark Bayerischer Wald, Maria Hußlein, konzipierten und von der Nationalpark-Schreinerei gebauten Ausstellung im Foyer des Nordbaus des Maximilianeums.
Die aus fünf rechteckigen Säulen bestehende Ausstellung befasst sich mit den Themen des Internationalen Jugendgipfels im Wildniscamp am Falkenstein, den Natura 2000-Gebieten in den beiden Nationalparken Bayerischer Wald und Sumava und den Tierarten Wolf als möglicher Rückkehrer, Luchs als erfolgreicher Rückkehrer und Habichtskauz als Beispiel einer geglückten Wiederansieldung. Alle drei Tiere begegnen dem Publikum zudem auch fast hautnah auf individuell abrufbaren Filmbeiträgen. Zusätzlich enthält die Ausstellung der Nationalparkverwaltung noch bebilderte Informationstafeln über den Bergfichtenwald und dem Wildniscamp am Falkenstein sowie atemberaubende Panorama-Fotos von Sigwart Schmitz, die ästhetisch und eindrucksvoll die Wildnis des Nationalparks zeigen.
Die Ausstellung des Nationalparks im Maximilianeum ist noch bis 21. Mai zu sehen.

Der Nationalpark Bayerischer Wald trägt mit Umweltbildung, Forschungsarbeiten, Informations- und konkreten Schutzmaßnahmen in großem Umfang zur Erhalt der biologischen Vielfalt Europas bei.
Die in der Ausstellung zusammengefassten aktuellen Arbeiten sind nach dem Abbau in München ab Ende Mai auf der „Expo der Vielfalt“ in Bonn im Rahmen der Internationalen Vertragsstaaten-Konferenz zu sehen.

Weitere Informationen:


Bilder zur Mitteilung

Bei Klick auf das beigefügte Bildmaterial werden die Fotos in druckfähiger Auflösung dargestellt. Die Aufnahmen dürfen von Medien jeweils nur in Verbindung mit der dazugehörigen Mitteilung verwendet werden. Andere Nutzungsarten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.


Kontakt Pressestelle

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Stabsstelle Koordination und Kommunikation
08552 9600-132 oder 08552 9600-144
08552 9600-100
Email: pressestelle@npv-bw.bayern.de

nach oben nach oben